SPL: SPL 33: Ernährungswissenschaften
 Allgemeine Anmerkungen zum Zitieren

Grundsätzlich darf nur Literatur zitiert werden, die auch für die Erstellung der Diplomarbeit verwendet wurde. Einheitliche Regelungen für das Zitieren gibt es leider nicht, aber eine Orientierung an folgende Punkte mag eine Hilfe sein:

  • Allgemeine Zitierregeln finden Sie unter Instructions for Authors of the American Journal of Clinical Nutrition. Dort finden Sie auch Angaben, wie Zitate aus dem Internet zu behandeln sind.
  • Jede Aussage, bei der konkrete Daten genannt werden, sollte mit der Quelle, aus der diese Daten stammen, belegt werden, es sei denn, es handelt sich um Daten, die allgemein bekannt sind.
  • Jede wissenschaftliche Kernthese ist mit der entsprechenden Quelle zu belegen, es sei denn, es handelt sich um (natur)wissenschaftliche Allgemeinbildung.
  • In der Regel wird davon ausgegangen, dass ein Zitat am Ende eines Absatzes sich auf den gesamten vorherigen Absatz bezieht. Es ist daher nicht erforderlich, innerhalb eines Absatzes eine einzige Quelle nach jedem Satz zu wiederholen, umgekehrt ist es aber bei der Verwendung verschiedener Quellen innerhalb eines Absatzes selbstverständlich erforderlich, diese an der jeweiligen Stelle anzugeben.
  • Wörtliche Zitate sollten vermieden werden. Eine Übertragung aus dem Englischen ist kein wörtliches Zitat. Es gibt (wenige) Ausnahmen, bei denen eine Formulierung so treffend gemacht wurde, dass ein wörtliches Zitat akzeptabel ist, in diesem Falle ist das Zitat dann in Anführungszeichen anzugeben (und selbstverständlich unter Angabe der Quelle!).
  • Bei Tabellen und Abbildungen sind die Quellen ebenfalls anzugeben, bei unveränderter Übernahme ohne weitere Zusätze, bei Veränderungen entweder mit dem Zusatz modifiziert nach (mod. nach [...]) oder unter Angabe aller verwendeter Quellen.
  • Vermeiden Sie das Zitieren von unnötig vielen Quellen für einzelne Aussagen. Es ist zwar in manchen Fällen erforderlich, einer Aussage durch die Angabe mehrer Quellen mehr Gewicht zu verleihen bzw. deren Bedeutung und wissenschaftliche Tragweite zu demonstrieren, aber auch in diesen Fällen reichen drei Zitate neueren Datums in der Regel aus.
  • Verwenden Sie Zitate aus Lehrbüchern nur in Ausnahmefällen.
  • Achten Sie bei der Nennung von "neuerer Literatur", "vor kurzem durchgeführten Studien", "neuen Erkenntnissen" usw. darauf, dass Ihre Literaturhinweise diesem zeitlichen Rahmen entsprechen. Literaturangaben aus den 90er Jahren sind keine neueren Erkenntnisse mehr.
  • Bei Problemfällen setzen Sie sich am besten mit Ihrem Diplomarbeitsbetreuer oder den Mitarbeitern des Institutes in Verbindung.

© Universität Wien, 2004 
 Impressum und Webmaster | Haftungsausschluss