Freie Wahlfächer
 Angebotene Module   

KULTURWISSENSCHAFT UND CULTURAL STUDIES (inter- und transdisziplinärer Studienschwerpunkt) im Rahmen der "freien Wahlfächer" gemäß Anlage 1.41.1 UniStG

[Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück XLIII, Nr. 417, am 30.09.2002, im Studienjahr 2001/02, rechtsverbindlich ist die im Mitteilungsblatt veröffentlichte Fassung.] 

Präambel: Ziel und Legitimation

Kulturwissenschaft ist ein Schwerpunkt der Geistes- und Kulturwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Wien.

Das Modul Kulturwissenschaft und Cultural Studies verbindet Ansätze der Gesellschafts- und Kulturanalyse verschiedener Wissenschaftstraditionen und ist ein transdisziplinäres Projekt zur Schärfung des kulturwissenschaftlichen Profils am Wissenschaftsstandort Wien (siehe „Profilbildung und Entwicklungsperspektive der Geistes- und Kulturwissenschaftlichen Fakultät“, 2002).

 

Entwicklung und Einrichtung dieses Studienschwerpunkts erfordern Kooperationen über Fach- und Fakultätsgrenzen hinweg. Der problemorientierte innovative Ansatz verbindet  Kompetenzen aus historischen, philologischen und gesellschaftswissenschaftlichen Traditionen mit aktuellen Entwicklungen in den internationalen Kulturwissenschaften.

 

Das Modul bietet ein disziplinenübergreifendes Angebot für Studierende, die ihr Studium mit einer kulturwissenschaftlichen Ausbildung ergänzen oder vertiefen wollen. Es wird von Lehrenden der Geistes- und Kulturwissenschaftlichen Fakultät in Zusammenarbeit mit der Human- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, der Universität für angewandte Kunst sowie der Universität für Musik und darstellende Kunst durchgeführt.

 

Der Schwerpunkt ist zudem außeruniversitär vernetzt und wird durch das gleichnamige Forschungsprogramm des  Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie die Wien Akademie der Stadt Wien unterstützt. Der Studienschwerpunkt verfolgt auch das Ziel, den gesellschaftlichen Stellenwert der Kultur- und Geisteswissenschaften einer breiteren Öffentlichkeit zu vermitteln.

Profil und Inhalt

Kulturwissenschaft und Cultural Studies untersuchen Kultur(en) in Geschichte und Gegenwart.

 

Ihr Kulturbegriff zielt einerseits auf Kultur als Ganzes und umfaßt andererseits Formen kultureller Praxis im gegenständlichen wie im symbolischen Bereich.

 

Die besondere Aufmerksamkeit kulturwissenschaftlichen Arbeitens gilt

  • sozialen Konflikten und ökonomischen Kräften,
  • den Beziehungen zwischen Eliten- und Popularkulturen,
  • der Wirkung und Rezeption von Massenmedien,
  • der Frage nach öffentlichen Diskursen und kulturellen Codes
  • sowie deren Bedeutungen und Auswirkungen in der Alltagspraxis der Menschen.

 

Aufbau und Anrechenbarkeit

 

Das Modul umfaßt wahlweise 36 oder 48 Semesterwochenstunden. Das Programm wird im Rahmen der Freien Wahlfächer absolviert und im Diplomzeugnis gemäß Anlage 1.41.1 UniSTG ausgewiesen. Das Angebot von 36 Std. ist durch die freie Wahl eines zusätzlichen Moduls oder weiterer Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 12 Sst. zu ergänzen.

 

Der Aufbau des Moduls ist dreiteilig:

 

CS I. Grundwissen

 

Ziel der Lehrveranstaltungen von CS I ist es, wesentliche Grundlagen kulturwissenschaft­lichen Arbeitens vorzustellen:

 

„Kulturwissenschaft und Cultural Studies: Diskursgeschichte(n)“ Einführung A - 2 Sst.

Diskussion des Kulturbegriffs: Hochkultur vs. Alltagskultur, Eliten- vs. Populärkultur; Theoretiker des Kulturellen; Kulturwissenschaft versus Naturwissenschaft; alte und neue Kulturgeschichte, die britischen und die nordamerikanischen Cultural Studies; das Verhältnis der Kulturwissenschaft zu den Gender Studies.

 

 „Kulturwissenschaft und Cultural Studies: Fragen und Theorien“ Einführung B – 2 Sst.

Kulturwissenschaft als selbstreflexive und standortbezogene Praxis, diskursive Konstruktion von Identität und Differenz: Stand, Klasse, Nation, Ethnie, Konfession, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Generation; Kultur als Praxis: ästhetische und ökonomische Aspekte, Alltagsleben, Medien kultureller Praxis, Wissenschaftspraxis als Kultur; Kultur und Raum: Differenzen von Stadt und Land, Grenzen, Kulturvergleich, Kulturkonflikt, Globalisierung und regionale Eigenart, die Erfindung von Tradition; Kultur und memoria: Medien, Formen und Praktiken des kollektiven Gedächtnisses.

 

CS II. Methoden und Techniken

 

Ziel der Lehrveranstaltungen von CS II ist es, unterschiedliche Instrumentarien wie Methoden der Kulturwissenschaften/Cultural Studies zu vermitteln und zu üben, d.h. konkret: anzuwenden:

 

Angeboten werden Proseminare und Kurse zu Modellen und Techniken der Textanalyse, der Diskursanalyse, der Bild-, Foto-, Film- und TV-Analyse sowie transmedialer Analysen, jeweils mit praktischen Übungen oder der Simulation von kulturwissenschaftlichen Forschungsprozessen.

 

CS III. Anwendungen

 

Ziel der Lehrveranstaltungen von CS III ist es u.a., die vielfältigen Möglichkeiten und Themenbereiche der Kulturwissenschaften/Cultural Studies vorzustellen und aus unterschiedlichen Fachbereichen heraus Verknüpfungen vorzunehmen:

 

Das Angebot von Lehrveranstaltungen zielt auf die Vermittlung von kulturwissenschaftlichen Themen und Inhalten. In interdisziplinären Kursen, Ringvorlesungen, Tandem-Lehrveranstaltungen u. a. innovativen Formen werden Anwendungen der Kulturwissenschaft und der Cultural Studies studiert.

 

Die Lehrveranstaltungen und ihre Anrechenbarkeit nach den Abschnitten CS I, CS II und CS III werden jedes Semester in einem kommentierten Vorlesungsverzeichnis unter www.univie.ac.at/culturalstudies , sowie im Vorlesungsverzeichnis der Universität Wien im Kapitel "Lehrveranstaltungen für HörerInnen aller Fakultäten" ausgewiesen.

 

Stundentafel 36 Semesterwochenstunden

 

Empfohl. Reihenfolge

Titel, Abschnitt

Pflicht / Wahl

Sst

Frequenz der Abhaltung / Semester

1. Sem.

Grundwissen Einführung A CS I

Pflicht

2

jedes WS

 

Anwendungen CS III

Wahl

2

laufend mind. 10 LVs

 

 

 

 

 

2. Sem.

Grundwissen Einführung B CS I

Pflicht

2

jedes SS

 

Methoden und Techniken CS II

Wahl

2

laufend mind.3 LVs

 

Anwendungen CS III

Wahl

2

laufend mind. 10 LVs

 

 

 

 

 

3. Sem.

Methoden und Techniken CS II

Wahl

2

laufend mind.3 LVs

 

Anwendungen CS III

Wahl

4

laufend mind. 10 LVs

 

 

 

 

 

4. Sem.

Methoden und Techniken CS II

Wahl

 

4

laufend mind.3 LVs

 

Anwendungen CS III

Wahl

4

laufend mind. 10 LVs

5. Sem.

Methoden und Techniken CS II

Wahl

2

laufend mind.3 LVs

 

Anwendungen CS III

Wahl

4

laufend mind. 10 LVs

6. Sem.

Methoden und Techniken CS II

Wahl

2

laufend mind.3 LVs

 

Anwendungen CS III

Wahl

4

laufend mind. 10 LVs

 

CS I (Cultural Studies, Abschnitt I): Grundwissen (4 Sst.)

Einführung A: Kulturwissenschaft und Cultural Studies: Diskursgeschichte(n)

Einführung B: Kulturwissenschaft und Cultural Studies: Fragen und Theorien

Pflicht

 

CS II (Cultural Studies, Abschnitt II): Methoden und Techniken (12 Sst.)

Modelle und Techniken der Analyse mit praktischen Übungen

prüfungsimmanent, frei wählbar

 

CS III (Cultural Studies, Abschnitt III): Anwendungen (20 Sst.)

Vermittlung von kulturwissenschaftlichen Themen und Inhalten

frei wählbar

 

Bei Wahl der Modulvariante von 48 Stunden sind weitere Lehrveranstaltungen im Umfang von 12 Stunden aus CS III (Anwendungen) zu belegen. Im Interesse einer rechtzeitigen Absolvierung der Freien Wahlfächer wird empfohlen, im ersten Studienabschnitt freie Wahlfächer im Umfang von mind. 20 Sst. zu absolvieren.

 

Erfolgreicher Abschluß des Moduls

 

Die beiden Vorlesungen aus CS I sind für das Modul (36 Sst. als auch 48 Sst. Variante) verpflichtend. Es wird empfohlen, sie zu Beginn des Modulstudiums zu absolvieren.

 

Die Lehrveranstaltungen aus CS II und CS III sind für die Dauer des Studiums frei wählbar. Der Abschluß des Moduls setzt eine erfolgreiche Absolvierung von mindestens 12 prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen aus CS II, sowie mindestens 20 bzw. 32 Lehrveranstaltungen aus CS III (36 Sst. Variante, 48 Sst. Variante) voraus.

 

Hinweis: Es gelten nur jene Lehrveranstaltungen, die im kommentierten Vorlesungsverzeichnis www.univie.ac.at/culturalstudies oder  im Vorlesungsverzeichnis der Universität Wien als CS I, CS II oder CS III ausgewiesen sind!

 

Weitere Informationen können der Website des Studienschwerpunkts www.univie.ac.at/culturalstudies entnommen werden. Auf die Möglichkeit zur Studienberatung in der Koordinationsstelle für Kulturwissenschaft und Cultural Studies wird ausdrücklich hingewiesen:

Mag. Sonya Balti, MSc

Koordination Kulturwissenschaften / Cultural Studies

Universitätscampus AAKH / Institut für Romanistik

2. Stock rechts / Zimmer 3G 02 05

1090 Wien,

Garnisongasse 13 / Hof 8

Tel: 01/4277-42604

culturalstudies.romanistik@univie.ac.at  

www.univie.ac.at/culturalstudies

© Universität Wien, 2004 
 Impressum und Webmaster | Haftungsausschluss